Skip to main content

Modetrends bei den Quarzuhren für Frauen und Männer

Ein Mann mit grauem Hemd schaut auf seine Armbanduhr

Wer viel Wert auf ein modisches Outfit legt, kommt auch an den neusten Uhrentrends nicht vorbei. Dabei finden sich bei den Damenuhren andere Trends als bei den Herrenuhren.

Frauen

Minimalismus

Auch im neuen Jahr wird Im Großen und Ganzen wird keine große Stilzäsur erwarten. Sehr viele Trends, die wir bereits im letzten Jahr gesehen hatten, werden sich ebenfalls in diesem Jahr fortsetzen. Dies gilt vor allem für Zifferblätter in der trendigen Farbearbe Dunkelblau sowie Retro-Designs. Das gilt vor allem für die generelle Abkehr von sehr überladenen Designs sowie eine Tendenz zu kleineren bis eher mittelgroße Uhren. Nachdem bereits letztes Jahr „Weniger ist Mehr“ galt, setzt sich auch dieser Trend weiter fort. Eine grundsätzliche Entwicklung, die auch in den nächsten Jahren anhalten wird.

Mehr Individualität

Die Zeiten, in denen etwa zwei von drei Armbanduhren in der Optik von sportlich-eleganten Zeitmessern erschienen, sind vorüber. Mittlerweile wird heute auch die Uhr mit dem jeweiligen Outfit stets passend kombiniert, um somit nicht nur für ein trendiges Outfit, sondern für mehr Abwechslung gesorgt. Denn die einzige Uhr, die allem gerecht werden soll, ist damit längst nicht mehr gefragt. Allerdings schlägt sich diese Bereitschaft zur Vielfalt auch in den Kollektionen vieler Hersteller nieder. Daher muss nicht jede Uhr für sämtliche Anlässe von elegant bis sportlich herhalten, sollte es sollte die passende Uhr nach dem jeweiligen Anlasse ausgesucht werden.

Außergewöhnlich ist angesagt

Während die besondere Ästhetik in diesem Jahr weiterhin von sehr reduzierten Designs geprägt ist, ist parallel dazu ein entsprechend gegenläufiger Trend zu erwarten. Denn das Außergewöhnliche wird ein stärkerer Teil des Mainstreams. So finden innovative Designlösungen verstärkt ihren Weg in die Kollektionen von Omega und TAG Heuer. Bereits erste Vorzeichen für diesen neuen Trend waren bereits schon letztes Jahr erkennbar und werden auch dieses Jahr verstärkt fortgesetzt.

Flache Gehäuse

Vor nicht allzu langer Zeit hat man noch die Armbanduhr beschworen, die man unbedingt auch spüren soll. Allerdings liegen jetzt schon wieder flache Uhren voll im Trend. Eine robuste und genaue Mechanik, die wiederum gleichzeitig auf einem möglichst engen Raum komprimiert ist, war sehr lange die besondere Prämisse für einen technischen Fortschritt und bekommt gegenwärtig langsam wieder mehr an Bedeutung. Das betrifft vor allem elegante Businessuhren sowie Uhren für besondere Anlässe. Daher haben diese wieder zunehmend mehr flache Gehäuse.

Textilarmbänder

Neben den verschiedenen Ledervarianten wird die Armbanduhr für Damen vor allem mit trendigen Textilarmbändern individualisiert und kann somit mit einem jeweiligen Outfit perfekt abgestimmt werden. Für die Sommerkollektion werden sehr farbenfrohe Armbänder gewählt. Bei den aktuellen Herbst Winter Mode Uhren Trends gibt es dann Armbänder in Erdtönen; Lederoptik und dunkleren Farben. Das Besondere an Textilarmbändern ist die Möglichkeit für eine spielerisch-fashionable Note, die sie selbst bei noch so altmodisch wirkenden Zeitmessern zu einem neuen Glanz verleihen können. So hat schon mancher Dachbodenfund von alten Armbanduhren mit einem neuen Textilarmband für eine gute Kombination aus Antiquität und Moderne gesorgt.

Top-Seller Damenuhren
AngebotBestseller Nr. 1
S.Oliver Damen Analog Quarz Armbanduhr SO-3146-MQ
s.Oliver - Uhr
−49,96 EUR 49,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Männer

Titan

Nach vielen Jahren, die von verschiedensten Hightech-Materialien bestimmt waren, ist schon seit geraumer Zeit ein wenig Ruhe eingekehrt, um wieder auf alte Klassiker zu setzen. Man besinnt sich hierbei wieder stärker auf die Materialien, die nicht ganz umsonst als sogenannte Klassiker in der Verarbeitung für Armbanduhren angesehen werden. Denn neben Uhren aus Stahl wird es auch vermehrt Titan-Uhren im Angebot geben, da diese mit sehr guten Eigenschaften überzeugen. Besonders die Korrosionsbeständigkeit sowie die Langlebigkeit bei einem gleichzeitig geringen Gewicht machen die Titanium Uhr attraktiv sowie auch die Farbe, die deutlich dunkler schimmert als bei Stahl.

Bronze

Ein anderer Trendwerkstoff ist Bronze. Dabei gibt es ein Dutzend guter und bekannter Uhrenhersteller, die auf eine kupferbasierte Legierung setzen. Obwohl Bronze sicherlich nicht das neue Stahl wird, verfestigt sich Bronze dennoch als potentieller Werkstoff für alle, die für ihre zweite oder dritte Uhr nach etwas ganz Besonderem suchen. So geht der Erfolg dieses Materials seit eh je als Nischenwerkstoff mit einer entsprechenden Beliebtheit von vielen Vintage-Designs und der wunderbaren natürlichen Patina, die ein Bronze-Gehäuse mit der Zeit immer mehr ansetzt.

Farbe Schwarz

Keramik, PVD beschichtet, Carbon oder vielleicht doch schwarzes Titanium? Denn Gehäuse, Armbänder und Zifferblätter liegen mit der Farbe Schwarz voll im Trend. Es ist nicht so, dass Schwarz zuvor jemals out war. Doch die sehr hohe Anzahl an schwarzen Uhren, die vor allem in letzter Zeit auf den Markt drängten, hat dafür gesorgt, dass selbst die Dauerfarbe unter den vielen Farben, einen neuen Reiz erreicht. Daher werden besonders schwarze Uhren mit entsprechend roten Akzenten gerne kombiniert. Denn diese schaffen einen sehr lebendigen Farbkontrast und verleihen einer Herren-Uhr einen sehr sportlichen Grundton.

Chronographen

Ähnliches wie bei der Farbe Schwarz gilt dieses auch für Uhren mit einer Chronographen-Funktion. Chronographen waren grundsätzlich noch nie aus der Mode und werden es wohl auch nie sein. Mehr als ein normaler Trend bedeutet die aktuelle Beliebtheit dieses Klassikers das Wiederbeleben eines Klassikers. Ganz egal, ob auf einem Vintage-Markt oder bei ganz neuen Uhren erreicht das Verlangen nach Chronographen wieder richtig neue Höhen. So werden viele Anbieter und Hersteller wieder verstärkt auf das Thema Chronograph setzen.

Sichtbare Mechanik

Nach dem starken Markteintritt der Smartwatch war allen Uhrenträgern längst ist klar, dass eine Smartwatch eine mechanische Armbanduhr über kurz oder lang nicht ablösen kann. Nach einem kurzen Digital-Hype scheint die von vielen Marktbeobachtern vermutete Daseinskrise einer echten mechanischen Uhr fast schon wieder im Keim erstickt zu sein. So fühlen sich die meisten Uhrenliebhaber in ihrer Ansicht einer mechanischen Uhr voll und ganz bestätigt. Den aus ihrer Sicht ist ein Handgelenk eine Intimzone für Individualität und eben nicht nur noch für digitale Technologien. So sollen Schrittzähler, persönliche Kontakte, Warnhinweise, Herzfrequenz und viele weitere digitale Funktionen am besten nur im Sport getragen werden und im Alltag in der Hosentasche verschwinden. An in Handgelenk gehört nun mal eine richtige Uhr.

Retro

Das Bewusstsein um das Tragen einer richtigen mechanischen Uhr schlägt sich natürlich auch in neue Designs nieder. Denn mehr und mehr Hersteller setzen hierbei auf dezentrale und retrograde Zeitanzeigen. Auf den ersten Blick escheinen hierbei unkonventionelle Zeigerverbunde. So soll die Mechanik wieder sichtbar gemacht werden und mechanische Uhren somit als Fashion-Statement erscheinen. Das zeigt sich in Form von einem skelettierten Gehäuse, das zifferblattseitig Blicke in ein Uhrinneres gewährt. Auch wenn der der kurzzeitige Trend eher abgeebbt scheint, ist die Smartwatch noch lange nicht tot. Sie wird natürlich immer ein ganz gewisses Kundensegment bedienen und weiterhin auch die Uhrenbranche weiter verändern. Dennoch wird auch die Beliebtheit nach mechanischen Uhren nicht abbrechen.

Top-Seller Herrenuhren
AngebotBestseller Nr. 1
Fossil Herren Analog Quarz Uhr mit Leder Armband JR1354
FOSSIL - Uhr
−60,10 EUR 108,90 EUR
Bestseller Nr. 2
Tommy Hilfiger Herren-Armbanduhr Kane
Tommy Hilfiger - Uhr
113,40 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
Tommy Hilfiger Armbanduhr 1710382
Tommy Hilfiger - Uhr
−33,80 EUR 135,20 EUR

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge