Uhren als Wertanlage: So investiert man richtig!

Uhren als Wertanlage: So investiert man richtig!
Foto: Pexels/pixabay.com

Viele Anleger sind momentan in einer unsicheren Lage. Denn es lohnt sich derzeit aufgrund des niedrigen Leitzinssatzes kaum noch, sein Geld bei einem Geldinstitut anzulegen. Gold und Wertgegenstände stehen indessen aktuell hoch im Kurs. Wer seine Uhren verkaufen möchte, findet daher einige potenzielle Interessenten für die Zeitmesser. Kenner unterscheiden die Zeitanzeiger richtig, sie können die Uhr wertschätzen.

Daran erkennen Kenner wertvolle Stücke: Uhren verkaufen aus professioneller Sicht

Händler, die wertvolle Uhren verkaufen, erfreuen sich gegenwärtig an dem vermehrten Absatz. Dabei eignet sich nicht jeder Zeitmesser als Objekt für eine Wertanlage. Eine Uhr wertschätzen können Profis erst durch einen Blick in die Vergangenheit. Bei einer Betrachtung der letzten 40 Jahre hat es einige überraschende Wendungen bei Geschäftsleuten, die Uhren verkaufen gegeben. Beispielsweise konnten Käufer in den 1980er Jahren bei der Marke Rolex bei einigen Modellen aus Edelstahl eine Wertsteigerung beobachten. Wer die Uhr richtig wertschätzen möchte, der muss sich also nach Markenuhren umsehen, die voraussichtlich an Wert gewinnen werden.

Die Uhr wertschätzen: Welche Investition könnte sich in der Zukunft lohnen?

Die meisten neuen Uhren eignen sich beim Uhren verkaufen eher weniger als Sammlerstücke für eine Vermögensanlage. Das liegt vor allen Dingen an den hohen Margen, die sich Händler einstreichen, wenn sie Uhren verkaufen. Bis zu 50 Prozent Rendite und darüber sind auf dem Markt beim Uhren verkaufen keine Seltenheit. Doch wer die Uhr wertschätzen gelernt hat, weiß, dass einige limitierte Auflagen bestimmter Marken beim Uhren verkaufen durchaus das Zeug zum Investitionsobjekt haben können. Neben den sogenannten Limited Editions liegen gebrauchte Einzelstücke beim Uhren verkaufen hoch im Kurs. Doch auch hierbei ist es wichtig, vorab zu selektieren, um die Uhr wertschätzen zu lernen.

Die wichtigsten Marken im Überblick

  • Rolex
  • Patek Philippe
  • A. Lange & Söhne
  • IWC
  • Vacheron Constantin
  • Audemars Piguet

Wer mit diesen namhaften Herstellern nicht viel anfangen kann, der sollte sich, um die Uhr wertschätzen zu können, nach Modellnamen wie Omega oder Tag Heuer umsehen. Die Liste der Hersteller sowie der infrage kommenden Wertobjekte ist selbstverständlich nicht abschließend. Hier werden lediglich die bekannteren Markennamen aufgeführt.

Neue Uhren mit den besten Voraussetzungen für eine Wertsteigerung

Großunternehmer, die Uhren verkaufen, zögern mit einer Aussage darüber, welche Marken in der Zukunft eine Steigerung des Wertes versprechen. Denn wer wagt schon, von sich zu behaupten, in die Zukunft blicken zu können. Doch Experten sind sich darüber einig, dass bestimmte Stücke in der Vergangenheit mit einer Steigerung von 100 Prozent und mehr von sich reden gemacht haben. Die Firma Rolex hat mit einem Modell vor rund 30 Jahren einen Hype ausgelöst, als Käufer auf dem Gebrauchtmarkt bereits einige Jahre nach der Einführung das Doppelte des Verkaufspreises für den Zeitmesser boten. Das macht bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 26.000 locker einen Preis von 52.000 aus. Wer die Uhr wertschätzenkann, für den zahlt es sich dieses Unterfangen also unter Umständen in barer Münze aus. Händler, die Uhren verkaufen, können die Rolex – Uhr wertschätzen.

Die Uhr wertschätzen lernen: Der Kauf dieser Uhr könnte sich in Zukunft lohnen

Rolex

Die Zeitmesser der Marke Rolex haben sich in der Vergangenheit beim Uhren verkaufen als die wertstabilsten Verkaufsobjekte am Markt etabliert. Der Grund dafür liegt vor allem in der Art und Weise, wie das Unternehmen seine Modelle im Handel anbietet. Insbesondere limitierten Sonderauflagen wird ein hohes Potenzial für eine Wertsteigerung nachgesagt. Es hat sich gezeigt, dass nicht nur Uhren, die in den 1980er Jahren hergestellt wurden, im Preis gestiegen sind. Selbst kleine Auflagen von Uhren der Marke Rolex, die einen verhältnismäßig kleinen Verkaufspreis hatten, stiegen im Laufe der Jahre so rasant an, dass von einem Sammlerhype gesprochen werden kann. Händler, die Uhren verkaufen, Experten sowie professionelle Einkäufer sind sich einig, sie können die Rolex – Uhr wertschätzen. Aufgrund vergangener Hochphasen der limitierten Stücke, lohnt es sich, neueren Modellen mit vermehrter Aufmerksamkeit entgegenzukommen sowie die Uhr wertschätzen zu lernen.

Patek Philippe

Die Uhren der Marke Patek Philippe sind unter Händlern, die Uhren verkaufen, Profis sowie Kennern wohl bekannt. Sie können die Uhr wertschätzen. Vor gar nicht so langer Zeit erwiesen sich bestimmte Modelle dieser Firma bei Auktionen beim Uhren verkaufen sowie beim Uhr wertschätzen als äußerst lukrative Wertobjekte, die das Doppelte des eigentlichen Einkaufspreises einbrachten. Daher wird bei den neueren Modellen viel erwartet. Wer diese Uhr wertschätzen kann, könnte unter Umständen mit einem guten Wiederverkaufspreis belohnt werden.

Fazit

Händler, die Uhren verkaufen, wissen es längst: Bestimmte Uhren eignen sich auf dem Markt beim Uhren verkaufen gut, um als Wertanlage zu dienen, die nach einer gewissen Zeit 100 Prozent oder mehr an Wertsteigerung einbringen können. Profis können die Uhr wertschätzen. Ein Blick in die Vergangenheit kann viel darüber aussagen, welche Unternehmen schon immer einen wahren Hype unter Uhrenliebhabern ausgelöst haben. Ein besonderes Augenmerk ist auf die Stücke zu legen, die in einer kleinen Auflage hergestellt werden. Wer die gebrauchte Uhr wertschätzen kann, weil sich bereits eine Wertsteigerung abzeichnet, für den lohnt sich unter Umständen der Handel mit gebrauchten Objekten. Wichtig ist es, die Uhr wertschätzen zu lernen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*