Uhren zum Wandern: Worauf gilt es zu achten?

Uhren zum Wandern: Worauf gilt es zu achten?
Uhren müssen wir Wanderausflüge vor allem robust sein. Foto: Hermann/pixabay.com

Outdoor Aktivitäten wie Wandern, Bergsteigen oder Radfahren erfreuen sich steigender Beliebtheit. Wenn in der Vergangenheit auf Reisen die Orientierung anhand von Sonne, des Mondes oder den Sternen erfolgte, so erlauben heute durch Satelliten unterstützte GPS Geräte die genaue Berechnung des Standortes. Die neue Technologie erlaubt auch den Einbau in eine Armbanduhr.

Was können die neuen Multifunktionsuhren?

Eine Multifunktionsuhr ist ein Gerät, welches neben der Zeitangabe weitere nützliche Eigenschaften aufweist und für unterschiedliche Outdoor Aktivitäten verfügt. Je nach Sportart besitzen diese Uhren auch unterschiedliche Funktionen, die auf die jeweilige Sportart abgestimmt sind.

Zum Wandern eignen sich sogenannte Outdoor Uhren. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich sehr in Aufmachung, Funktionen und der Qualität. Da zum Beispiel eine GPS Uhr nicht gerade billig ist, sollte man sich vor dem Kauf einige Gedanken machen, um das passende Gerät für seine Bedürfnisse zu finden.

Je nach Ausführung können die Uhren, die sich zum Wandern eignen, über ein GPS, einen Höhenmesser und/oder einem Kompass verfügen. Dank GPS ist es möglich, eine Strecke im Voraus zu planen oder eine zurückgelegte Strecke zu speichern. Auch die Geschwindigkeit, die Länge sowie die Höhenunterschiede können je nach Modell als Trainingsfunktion abgespeichert werden, um sie später zu analysieren.

Die Verarbeitung der Outdoor Multifunktionsuhren ist sehr hochwertig und robust, damit weder Witterungsbedingungen noch Erschütterungen und Stöße ihnen nichts anhaben können. Das Ablesen von Display oder Ziffernblatt gestaltet sich in der Regel durch eine Beleuchtung auch bei Dämmerung oder schlechtem Wetter recht gut.

Worauf sollte man beim Kauf einer Uhr zum Wandern achten?

Es gibt mehrere Hauptkriterien, die als Kaufentscheidung Beachtung finden sollte:

  • Die Anwendungsgebiete, denn je nachdem richtet sich die Auswahl der speziellen Funktionen. Es gibt Modelle, mit denen Sie auch die Zeit stoppen oder die Herzfrequenz messen können.
  • Die Anzeige, ein Display bietet sich gerade dann an, wenn die Wanderuhr über eine GPS Funktion verfügt und zum Beispiel die zurückgelegte Strecke anzeigen kann. Wird nur eine Wanderuhr mit Kompass oder Höhenmesser benötigt, kann auch ein traditionelles Modell mit Zeigern verwendet werden.
  • Die Messgenauigkeit der GPS Multifunktionsuhr, denn diese kann sich bei den einzelnen Produkten je nach Qualität sehr unterscheiden.
  • Die Dauer der Ortung, denn auch diese fällt je nach Hersteller und Modell unterschiedlich aus. Diese kann zwischen wenigen Sekunden und bis zu 2 oder 3 Minuten erfolgen. Qualitativ hochwertige Uhren verwenden das sogenannte Assisted GPS (A – GPS).
  • Die Datenübertragung von einer GPS Uhr zum heimischen PC oder umgekehrt. Mit der passenden Software können die gesammelten Daten schnell ausgelesen und bewertet werden.
  • Ein barometischer Höhenmesser, falls die ungenaueren Aufzeichnungen des GPS Höhenmessers nicht ausreichen. So können sehr genaue Höhenprofile erstellt werden.
  • Zusatzausstattungen wie Brustgurt oder Herzfrequenzmesser (siehe: Pulsuhr) erlauben auch unterwegs die gesundheitliche Kontrolle und sind bei einigen Uhren zum Wandern im Lieferumfang enthalten.

Fazit

Es gibt eine große Auswahl an fähigen Uhren, die sich für das Wandern eignen und dem Nutzer wichtige Informationen während der Aktivität und auch später liefern kann. Vor dem Kauf sollte man sich genau überlegen, über welche Eigenschaften das jeweilige Produkt verfügen sollte. Beim Kauf über das Internet kann man wegen der großen Auswahl und starken Konkurrenz gegenüber dem Einzelhandel von Rabattaktionen und Preissenkungen profitieren und so eine Uhr zum Wandern finden, an der man lange Freude haben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*