Skip to main content

Welche Damenuhren sind 2020 im Trend?

Diese Uhren tragen Frauen 2020 am Handgelenk

Damenuhren sind viel mehr als nur ein Gerät zur Zeitanzeige. Sie sind modisches Accessoire, Spiegel des aktuellen Trends und ein Teil der Garderobe. Kein Wunder, dass der neueste Trend bei Damenuhren genau beobachtet wird. Für 2020 dürfen die Uhren für Damen entweder eckig, minimalistisch, mit technischen Finessen ausgestattet und fast maskulin wirkend sein oder aber romantisch. Erlaubt ist aber letztlich, was der Trägerin gefällt. Das darf heute so und morgen ganz anders sein. 2020 wird bei Damenuhren daher so vielfältig, wie selten zuvor.

Der Trend geht zu eckigen Uhren!

Von den Herrenuhren abgeschaut, erobern geometrische Formen immer stärker die Welt der Damenuhren. Ob als Rechteck, Quadrat oder als Tonneau: Eckige statt runde Uhren sind eindeutig im Trend. Durch die ausgefallene Form ziehen die Damenuhren die Blicke auf sich und die Trägerin kann sich stilistisch absetzen. Unterstützung erhält dieser Trend durch das Aufleben der Retro-Art-Dekore, die sich auf den eckigen Uhren elegant und durch eine weiche Linie zeigen. Während die klassischen eckigen Uhren oft minimalistisch gehalten werden und den Herrenuhren nicht unähnlich sind, dürfen die Tonneau- und Kissenuhren auch verspielt sein.

Rosegold und farbige Ziffernblätter liegen im Trend

Ungebrochen ist auch 2020 der Trend zu Uhren in Rosegold. Die Damenuhren können entweder Gehäuse und Armband in dieser Farbe haben oder die Uhr in Rosegold wird mit einem farblichen Armband kombiniert. Der weiche Goldton passt sich jedenfalls harmonisch zur restlichen Garderobe an und ist vielfältig kombinierbar. Neu sind 2020 auch die farbigen Ziffernblätter in Blau oder Grün. Die kühle Farben wirken an zarten Damenhandgelenken sehr ansprechend und harmonieren mit den angesagten Modefarben Heritage Blue, Classic Blue, Mosaic Blue und Facled Denim.

Die Ziffernblätter rücken in den Mittelpunkt

Bei den Damenuhren wird sich 2020 neben den einfarbigen Ziffernblätter der Trend nach auffälligen Ziffernblättern durchsetzen. Die Dekore sind verspielt oder technisch interessant und sollen den Betrachter fesseln. Neben den klassischen Mondphasenuhren, die 2020 in neuem Design präsentiert werden, zählen zu den Damenuhren mit interessanten Ziffernblätter Skeleton Uhren, bemalte oder bedruckte Ziffernblätter und Ziffernblätter und Gehäuse mit funkelndem Steinbesatz. Bei den Skeleton Uhren soll die Mechanik der Uhr sichtbar werden, die Bewegung und der Mechanismus erlebbar sein. Durch die sichtbare Bewegung fallen diese Damenuhren sehr auf, sie wirken gleichzeitig modern und maskulin, strahlen aber auch die Idee einer Vintage-Uhr aus. Deutlich femininer wirken Damenuhren mit bedrucktem oder bemalten Ziffernblatt. Die Dekore können aus der Natur mit Blumen, Federn, Schmetterlingen, Bäumen oder Vögeln sein, sie können asiatische Lebensweisheiten darstellen, aus dem Bereich der Kunst und Kultur stammen oder klassische Herzen, Wolken oder Farbflächen aufweisen. 2020 zeichnet sich auch der Trend zu Damenuhren mit Schmucksteinen ab. Schimmernde Perlmutt-Ziffernblätter, Verzierungen mit Diamanten oder Strasssteinen, glitzernde Rahmen und Blenden und funkelnde Zeiger machen aus den Damenuhren wahre Schmuckstücke.

Durch das passende Uhrenband werden Damenuhren erst komplett

Die Damenuhren 2020 legen Wert auf auffällige Uhrenbänder. Die leichten Milanaisearmbänder, die sich sanft um das Handgelenk legen, sind dabei ebenso populär wie bunte Armbänder, Textilbänder oder Lederbänder. Ein interessanter Trend ist 2020 auch die Kombination von Schmuck mit Uhr. Armbänder werden im Lagenlook zu den Uhrbänder getragen, aber auch Uhrbänder, die wie Schmuckreifen aussehen, zählen zu diesem Trend. Während die Mailänderbänder oder Metall-Mesh-Bänder, also geflochtene Metall-Armbänder, in den klassischen Metallfarben Silber, Gelbgold und Rosegold auftreten, überzeugen 2020 Metallschmuckbänder in trendigem Zweimetall-Farbton oder sogar im Tri-Tone-Design. Lederbänder trumpfen in allen Farben auf. Längst sind neben Schwarz, Braun und Blau auch bunte und knallige Farbtöne zu finden. Gerne werden die Armbänder der Jahreszeit angepasst: Zarte Pastelltöne im Frühjahr, Weiß für den Sommer, kräftige Naturtöne im Herbst und im Winter bringen bunte Bänder Farbe in die Landschaft. Durch einfache Klickverschlüsse ist der Wechsel der Uhrenbänder teilweise sehr einfach. Lederbänder erfahren durch Prägungen und Strukturen einen weitere Aufwertung. Besonders modisch wirken die Lederbänder, wenn sie als Double Wrap Straps ausgeführt sind, also doppelt um das Handgelenk gewickelt werden. Ergänzend zu den Leder-, Silikon- und Gummibänder erleben Textilbänder 2020 einen starken Aufwind. Ob als Loden-, Canvas- oder Zulu- und Nato-Armband: Die textilen Bänder sind ein echter Trend. Sie sind interessant, verleihen jedem Outfit ein modisches Upgrade und sind dennoch sehr strapazierbar.

Technikfans lieben Smartwatches und Activity Tracker

Pulskontrolle, Schrittzähler, Handy, Notrufstelle, Verwaltung und Beantwortung von WhatsApp-Nachrichten und Mails, Steuerung der Playlist und vieles mehr. Neue Smartwatches sind technische Wunderwerke, die auch optisch reizvoll sind. In der vernetzen Welt mit Smartphones sind die kleinen Wunderwerke am Handgelenk eine echte Erleichterung des Alltags. Unter dem Begriff „Wearable Tech“ sind dabei Damenuhren entstanden, die die Technik enthalten, aber auch gut aussehen.

Diese Uhren setzen ein Zeichen für die Umwelt

Der Trend zur Nachhaltigkeit und Natürlichkeit hat auch bei den Damenuhren Einzug gehalten. Holz-Dekor, Uhren aus Holz und Uhren, die einer Inspiration der Natur folgen sind stark in Mode. Durch die Einzigartigkeit des Materials sind Holzuhren sehr individuell. Das Material selbst ist sehr leicht und angenehm auf der Haut zu tragen, aber gleichzeitig auch robust, formstabil und durch seine Natürlichkeit atmungsaktiv. Es eignet sich für Allergiker ebenso, wie die aktuellen Keramikuhren. Bei diesen Damenuhren werden entweder das Uhrengehäuse, die Lünette und das Armband oder Teile davon aus Keramik gefertigt oder mit diesem verstärkt. Weil Keramik durch das Brennen bei hoher Temperatur robust und kratzfest ist und sich das Material optimal für Allergiker eignet, haben sich die Keramikuhren zu einem nachhaltigen Trend entwickelt.

Damenuhren gelten auch 2020 als Eye-Catcher in der Damengarderobe. Sie werden dem jeweiligen Anlass entsprechend ausgewählt und sind heute deutlich mehr als nur ein Gerät zur Zeiterkennung. Darum können Frauen nie genug Uhren besitzen: Zum sportlichen Outfit passt die reduzierte, eckige Uhr, während mit der Holzuhr heute ein nachhaltiges Zeichen gesetzt wird und morgen beim Event mit einer Sparkling Uhr aufgetrumpft wird. Die Vielfalt der Uhren ist wohl der deutlichste Trend 2020.



Ähnliche Beiträge